441/2020 Gewaltvolle Gedanken auch bei GFK-Trainern und ein Geschenk

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, dass auch Trainer für Gewaltfreie Kommunikation immer wieder mal „gewaltvolle Gedanken“ haben, darüber können Sie im Folgenden lesen. Vorab noch: Geschenke möchte Ulrike Strubel in dieser Woche verteilen. Sie leitet das Sekretariat des Vereins für praktizierte Individualpsychologie und wir haben in unserer letzten Coachingbrief-Ausgabe einen Artikel verlinkt, den wir …

441/2020 Gewaltvolle Gedanken auch bei GFK-Trainern und ein Geschenk weiterlesen

434/2020 Auf das Wesentliche besinnen

Liebe Leserin und lieber Leser, unsere letzten Tage und Stunden waren geprägt von Überlegungen und Besprechungen mit Kollegen, wie wir mit ausgefallenen Trainingstagen umgehen wollen, ob wir selbst auch Veranstaltungen absagen und wie wir zeitnahes Nachholen für verschiedenste Gruppen und Kunden hinbekommen, wo doch unser Terminkalender 2020 bereits gut gefüllt ist. Wir haben dies als …

434/2020 Auf das Wesentliche besinnen weiterlesen

431/2020 GFK in der Antike (2)

Liebe Leserinnen und liebe Leser, die Ideen, Annahmen und Überzeugungen der antiken Stoiker beschäftigen mich (Olaf) seit Weihnachten täglich. Immer wieder entdecke ich darin Gedanken, die in Übereinstimmung mit den Grundlagen Gewaltfreier Kommunikation stehen. Bei Epiktet las ich beispielsweise kürzlich etwas über das Urteilen über die Dinge und andere Menschen und habe meine Gedanken dazu …

431/2020 GFK in der Antike (2) weiterlesen

428/2020 Wieder dieses „GFK-und-Männer-Thema“

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, mehr Aufgaben, als dafür zur Verfügung stehende Zeit; dass kennen Sie ja seit ein paar Wochen von uns. Schneller als uns lieb ist, ist der Montag schon wieder vorbei, ein Donnerstag ganz überraschend anwesend und wir senden Ihnen, was mich (Olaf) grad jetzt aktuell vor dem Schreiben beschäftigt hat. …

428/2020 Wieder dieses „GFK-und-Männer-Thema“ weiterlesen

426/2020 Gewaltfreie Kommunikation beim Philosophen Epiktet

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, meine (Olaf) Morgenlektüre ist zurzeit der griechische Philosoph Epiktet und immer wieder bin ich überrascht, auch in den antiken Schriften von vor etwa 2.000 Jahren Ansätze und Überzeugungen zu entdecken, die ich auch in der Gewaltfreien Kommunikation sehe. Mehr dazu im Folgenden. Herzliche Grüße aus Jena und Bielefeld Anja …

426/2020 Gewaltfreie Kommunikation beim Philosophen Epiktet weiterlesen

424/2020 Lebenshunger

Liebe Leserin, lieber Leser die Feiertage sind vorbei und das neue Jahr scheint uns schon gar nicht mehr so neu. In den ersten Tagen des Jahres hat uns dieser Satz begleitet: „Wir sind gerade dabei die ersten leeren Seiten eines neuen Buches mit 365 Seiten aufzuschlagen, ...machen wir ein gutes Buch daraus!“ In diesem Sinne …

424/2020 Lebenshunger weiterlesen

412/2019 Ein Plädoyer für das Rumgammeln

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser, Anja und ich haben freie Tage durch ein kurzfristig ausgefallenes Training spontan dazu genutzt, eine „Spätsommer-Ausklangwoche“ in unseren Terminkalender zu setzen. Dazu passt auch, dass die Jungs gerade Herbstferien haben und so sind wir am Sonntag in aller Frühe zu einem Campingplatz am Gardasee aufgebrochen. Sind dort auch gut …

412/2019 Ein Plädoyer für das Rumgammeln weiterlesen

408/2019 Die Macht der Bitte

Liebe Leserinnen, liebe Leser, wochenlang war unser Einführungsseminar am kommenden Wochenende ausgebucht und nun hat eine Kleingruppe ihre Teilnahme verschoben. Die Wartelisten-Interessenten sind nachgerückt und zwei Plätze sind noch frei. Haben Sie kurzfristig Zeit und Interesse? Herzliche Grüße aus Jena und Bielefeld Anja Palitza & Olaf Hartke   Thema: Die Macht der Bitte Zitat: „Habe …

408/2019 Die Macht der Bitte weiterlesen

405/2019 Später, kürzer und vielfältiger als üblich

Sehr geehrte Leserinnen, sehr geehrte Leser, der heutige Coachingbrief erscheint später als üblich und er ist auch kürzer, als Sie es gewohnt sind. Im Bestreben, Verantwortungsübernahme zu vermeiden und für etwas Leichtigkeit zu sorgen könnte „man“ (in diesem Fall ich, Olaf) nun die Zeit personifizieren und als Sündenbock heranziehen: „Die Urlaubstage haben sich ihr Bedürfnis …

405/2019 Später, kürzer und vielfältiger als üblich weiterlesen

403/2019 Trainerdialog unter dem Apfelbaum

Liebe Leserinnen und liebe Leser, in unserer letzten Ferienwoche sind wir nicht verreist, sondern haben uns zurückgezogen in Anjas Gartenhaus auf einem bewaldeten Hügel in der Nähe von Jena. Das Häuschen wird sehr selten genutzt; Mutter Natur hat den Garten in den letzten Jahren gefüllt mit allem, was unsere mitteleuropäische Heimatregion so zu bieten hat. …

403/2019 Trainerdialog unter dem Apfelbaum weiterlesen