423/2019 Erfolge feiern

Liebe Leserin und lieber Leser,

die für manche Menschen „trubelige“ Weihnachtszeit ist vorbei und vielleicht dient Ihnen dieser Coachingbrief dazu inne zu halten, das Jahr 2019 Revue passieren zu lassen und sich auf das kommende Jahr einzustimmen.

Herzliche Grüße, heute von uns beiden aus der sächsischen Schweiz

Anja Palitza & Olaf Hartke

Thema: Erfolge feiern

Zitat: „Was vergangen, kehrt nicht wieder. Aber ging es leuchtend nieder, leuchtet’s lange noch zurück!“ (Karl August Förster)

Beispiel: Nun sind drei Wochen vergangen, seit wir mit einer Gruppe von Unternehmern und Freiberuflern für zwei Tage im Kloster Vierzehnheiligen in Bad Staffelstein waren. An diesem Wochenende ist nicht Gewaltfreie Kommunikation das Thema, sondern Reflexion des vergangenen Jahres, sowie Jahres- und Zielplanung für 2020. Dabei haben wir uns u.a. vergegenwärtigt, was wir in unserem Jahr 2019 als Erfolge bewerten. Dies ist immer wieder ein sehr intensiver Teil unserer Gesamtreflektion am Jahresende und wir möchten Sie ermuntern, das in den nächsten Tagen auch zu tun.

Information: Wenn wir von „Erfolg“ sprechen, so ist das unsere persönliche und individuelle Bewertung einer Situation oder einer Auswirkung unseres vorhergehenden Handelns. Die Folge unseres Tuns, das damit erreichte Ergebnis wird im Rahmen dieser Bewertung zu „unserem Erfolg“, wenn es zwei Kriterien erfüllt:

  1. Es kommt zu erfüllten Bedürfnissen.
  2. Wir haben selbst maßgeblich zum Ergebnis beigetragen.

Wir freuen uns darüber und sagen uns selber womöglich: „Das hast Du gut gemacht.“ Aus dem Blickwinkel der Gewaltfreien Kommunikation sehen wir es als hilfreich an, dass man an dieser Stelle nicht stehenbleibt, sondern noch einen weiteren Schritt geht, indem man sich bewusst die Fragen stellt, welche eigenen Bedürfnisse der Erfolg erfüllt (neben dem Bedürfnis nach Erfolg an sich) und was man konkret zur Entstehung beigetragen hat (Beobachtung).

Zum „Sofort-Üben“: Eine Frage noch vorneweg: Zu welchen Bedürfnissen kann es beitragen, wenn man sich entschließt, sich einmal gezielt auf erfolgreiche Situationen zu fokussieren? (Unsere Gedanken dazu finden Sie am Ende des Coachingbriefes.)

Wochenaufgabe: Wenn Sie mögen, legen Sie in den kommenden Tagen eine kurze Pause von etwa 30 Minuten ein und überlegen sich einmal, welche Situationen des vergangenen Jahres Sie als persönlichen Erfolg für sich verbuchen? Notieren Sie diese.

Schritt 1: Die Liste meiner persönlichen Erfolge des Jahrs 2019.

Schritt 2: Greifen Sie sich nun eine Situation heraus und vergegenwärtigen Sie sich Ihr Handeln dabei. Was haben Sie konkret auf der Beobachtungsebene getan, so dass es ein Erfolg werden konnte? Was war Ihr Beitrag?

Schritt 3: Welche Bedürfnisse wurden durch die geschaffenen Ergebnisse erfüllt?

Halten Sie kurz inne: Wie geht es Ihnen, wenn Sie sich dies bewusst machen?

Wenn Sie mögen, dann suchen Sie noch weitere Situationen heraus und reflektieren Ihren Beitrag und die erfüllten Bedürfnisse.

Sie könnten anschließend auch überlegen, ob Sie diesen Bedürfnissen auch in 2020 eine besondere Aufmerksamkeit schenken wollen und konkretisieren, mit welchen Strategien Sie es umsetzen werden.

Die nächste Gelegenheit, dies mit uns in einer Gruppe zu tun, ist am 12./13. März 2020 im Kloster Rehburg-Loccum:

Aktuelles

Termine im Jahr

25.01.2020 Vertiefungsseminar Gewaltfreie Kommunikation in Arnsberg 2 Tage – ausgebucht, Warteliste

08.02.2020 Einführungsseminar Gewaltfreie Kommunikation in Jena – 2 Tage
09.05.2020  Vertiefungsseminar Gewaltfreie Kommunikation in Jena – 2 Tage

Stärken Sie Ihre Paarbeziehung mit neuen verbindenden Erlebnissen auf der Hohgant-Hütte

Vom 24.-28.02.2020 exklusiv für Paare – Die Schneeschuhwanderung mit Paar-Themen im GFK-Seminar.

Kennen Sie diese Herausforderungen in der Partnerschaft?

  • Das „Schmetterlinge-im-Bauch-Gefühl“ geht innerhalb von 6-12 Monaten nach dem ersten „Verliebtsein“ verloren.
  • Die Partner entwickeln während ihrer Beziehung unterschiedliche Interessen und stellen die Weichen für veränderte Lebenswege.
  • Berufliche Veränderungen, eigene Kinder und möglicherweise noch Wohneigentum sorgen für neue Herausforderungen.
  • Zärtlichkeit und Sexualität bekommen für den Partner eine andere Bedeutung und einer von beiden „kommt zu kurz“.
  • Konflikte lassen sich nur noch schwer oder gar nicht mehr klären und belasten die Partnerschaft dauerhaft.
  • Im Spannungsfeld zwischen den Konfliktthemen und den veränderten persönlichen Interessen gelingt die Kommunikation nicht mehr wie früher und die Gespräche werden kürzer und schwieriger.

https://www.erfolgsschritte.de/seminare-trainings/m05_gewaltfrei_leben_hohgant_paare.php

————————————————————————————————

Wie gewohnt in 11-jähriger Tradition auf der Hohgant-Hütte

Das Leben lieben lernen – Gewaltfrei leben – Die Schneeschuhwanderung für Einzelpersonen und Paare mit allgemeinen Lebens-Themen im GFK-Seminar.

Zwei Dinge beschäftigen die meisten Menschen:

  • Wie kann ich sagen, was ich denke und mir gleichzeitig die Kooperation meines Gegenübers erhalten?
  • Wenn ich keinen Einfluss auf das Verhalten meines Gegenübers habe, wie kann es mir gelingen, mich selbst nicht zu ärgern?

29.02.-04.03.2020 auf der Hohganthütte bei Interlaken im Naturpark Berner Oberland https://www.erfolgsschritte.de/seminare-trainings/m05_gewaltfrei_leben_hohgant.php

Herausgeber:
Hartke Unternehmensentwicklung GmbH
Dunlopstraße 9, 33689 Bielefeld
Fon: 05205 / 7290525 und Fax: 05205 / 7290527
http://www.ab-ins-kloster.de
© Copyright Anja Palitza und Olaf Hartke

Unsere Gedanken zum Sofort-Üben:

Zu welchen Bedürfnissen kann es beitragen, wenn man sich entschließt auf erfolgreiche Situationen zu fokussieren?

Wir, Olaf und ich, erfüllen uns damit das Bedürfnis nach Zufriedenheit, Erfolge feiern, Dankbarkeit, Wahrnehmen können von Reichtum und Fülle des Jahres, Erfahren von Selbstwirksamkeit, Bestätigung, Anerkennung und Wertschätzung für eigenes Tun durch sich selbst.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s