232/2016 Über das Glück

Liebe Leserinnen und liebe Leser,

diese Woche schreiben wir einmal über das Glück.

Glückliche Grüße, diese Woche von uns beiden aus Jena
Anja Palitza & Olaf Hartke

Zitat: „Nicht die Glücklichen sind dankbar Es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“ (Francis Bacon)

„Glück entsteht oft durch Aufmerksamkeit in kleinen Dingen, Unglück erst durch Vernachlässigung kleiner Dinge.“ (Wilhelm Busch)

„Glück ist kein Geschenk der Götter, sondern die Frucht innerer Einstellung. (Erich Fromm)

Beispiel: Constanze liegt auf einer Wiese und schaut den Wolken nach. Sie spürt die Wärme der Sonnenstrahlen, die kühle Erde unter sich. Sie hört zwitschernde Vögel und ein Summen im Gras. Sie atmet die Frische der Luft. Sie spürt Dankbarkeit in sich aufsteigen.

Information: In Studien zum Thema Glück lassen sich drei hauptsächliche Gründe für Glück  herauslesen. Die drei Elemente dafür sind demnach Achtsamkeit für das, was jetzt gerade geschieht; Dankbarkeit für das, was das Leben an Geschenken bereit hält und der Blick auf das, was dem Menschen wichtig ist und ihm am Herzen liegt.

Zum „Sofort-Üben“: Welches Bedürfnis erfüllt sich gerade für Constanze? (Unser Vorschlag steht am Ende der Mail.)

Wochenaufgabe: Halten Sie beim Lesen des Coachingbriefes jetzt inne. Schauen Sie sich um. Was nehmen Sie wahr? Bleiben Sie bei Beobachtungen. Sie können auch auf Ihren Atem achten. Welche Bedürfnisse sind bei Ihnen erfüllt? Und wofür sind Sie im Moment dankbar? Wenn es Ihnen gut tut, dann können Sie diese Anleitung für diese Woche mehrmals im Alltag durchführen.

Aktuelles: Wollen Sie Recht haben oder glücklich sein? Beides geht nicht. Wie sie mehr Glück in Ihre Beziehungen und in Ihr Leben bringen können, erfahren Sie in unserem Einführungstag in die Gewaltfreie Kommunikation am 25. Juni 2016 in Jena. Melden Sie sich bei Interesse per Antwortmail und Sie erhalten von uns weitere Informationen dazu.

Herausgeber:
Hartke Unternehmensentwicklung GmbH
Dunlopstraße 9, 33689 Bielefeld
Fon: 05205 / 7290525 und Fax: 05205 / 7290527
© Copyright Anja Palitza, Olaf Hartke

Unser Vorschlag: Constanze wird bewusst, wie wichtig ihr die Verbundenheit mit der Natur ist und wieviel Kraft sie darüber erhält. Mit dem Bewusstsein, dass dieses Bedürfnis gerade wunderbar genährt ist, wächst das Gefühl von Dankbarkeit weiter. Sie dankt auch sich selber, dass sie sich für einen Spaziergang entschieden und ihre Büropause auf diese Art genutzt hat. Eine riesige Freude erfüllt nun ihre Brust. „Könnte man dies auch „Glück“ nennen?“, fragt sie sich.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s