450/2020 Quick and dirty

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

unruhig sitze ich (Olaf) am Schreibtisch und versuche, noch möglichst viele Aufgaben abzuarbeiten, bevor ich ab morgen in aller Frühe für 10 Tage unterwegs bin. Was mich dabei beschäftigt, können Sie nun lesen.

Herzliche Grüße aus Bielefeld
(Und vermutlich auch von Anja aus Jena, die ich grad nicht erreichen kann, um sie zu fragen, ob wir Ihnen diesen Coachingbrief tatsächlich senden wollen.)  🙂

Anja Palitza & Olaf Hartke

 

Thema: Quick and dirty

Zitat: „“Quick and dirty wins the race, because: Perfection is the enemy of done. Good enough is really good.” (Brené Brown)

(„Schnell und schmutzig gewinnt das Rennen, denn: Perfektion ist der Feind von ‚getan bekommen‘. Gut genug ist wirklich gut.“

Beispiel: Ein ausreichendes Zeitfenster für das Schreiben eines Coachingbriefes abwarten?

Da ist diese Woche keines mehr. Höchstens in Anjas Zeitplanung am Wochenende – allerdings bei mir auch nicht. Also jetzt schreiben. In der Stunde, die ich heute noch habe, bevor ich gar keine Lücke mehr habe. Aber was schreibe ich? Ich brauche sofort eine „Quick-and-dirty-Idee“.

Prima – da ist sie schon…

Information: Das englische „Quick and dirty“ bedeutet in der deutschen Sprache „Schnell und schmutzig“ und meint das Erledigen einer Aufgabe in einer Zeit oder zu Kosten, die nicht ausreichen, um den gewünschten Qualitätsstandard zu erreichen.

Es gibt Situationen, da wünsche ich mir, dass beim Auftreten limitierender Faktoren wie „zu wenig Zeit“ oder „zu wenig Geld“ keine „Quick-and-dirty-Lösungen“ gewählt werden. Zum Beispiel beim Bau eines Kernkraftwerkes. Oder falls ich mal im Krankenhaus auf einem OP-Tisch liege… Da hätte ich es schon gern sehr perfekt.

Doch es gibt auch Bereiche, da halte ich ein unvollkommenes Ergebnis für sinnvoller, als gar kein Ergebnis. Zum Beispiel eine nur notdürftig ausgeführte Reparatur meines Autos auf dem Standstreifen einer italienischen Autobahn – Hauptsache ich kann weiterfahren. Und auch beim Schreiben dieses Coachingbriefes, finde ich die Anwendung des „Schnell-und-schmutzig-Prinzips“ gerade sehr sinnvoll. Zügig schreiben, wenig nachdenken.

Besser ein kurzer Coachingbrief, als gar keiner.
Ob Sie das auch so sehen, kann ich nicht beurteilen – nur hoffen. 😉

Zum „Sofort-Üben“: Welche Bedürfnisse bedienen perfekte Ergebnisse und welche Bedürfnisse erfüllen sich durch schnelle Ergebnisse?
(Meine Spontan-Einfälle finden Sie ganz unten.)

Wochenaufgabe: Überlegen Sie sich in dieser Woche einmal, an welchen Stellen Sie wirklich perfekte Ergebnisse anstreben und an welchen Ihnen das „Quick-and-dirty-Prinzip“ vielleicht mehr Bedürfnisse erfüllen würde. Haben Sie Mut zur Unvollkommenheit?

Und dazu fällt mir schnell noch ein Marshall-Rosenberg-Zitat ein:
„Alles, was es wert ist, überhaupt getan zu werden, ist es auch wert, unvollkommen getan zu werden.“

——————————————————————————————————

Aktuelles:

Hier sind noch Plätze frei:

Den Führungsalltag souverän meistern
Ein Führungskräftetraining auf Basis Gewaltfreier Kommunikation

Sonntag, 23.08.2020  bis Freitag, 28.08.2020
Tagungshotel Kunze-Hof am Jadebusen

Tragen Sie Führungsverantwortung für ein Team, leiten Sie eine Abteilung eines kleinen oder auch größeren Unternehmens oder einer Organisation? Dann kennen Sie vielleicht die Situation, sich zwar in Ihrer fachlichen Kompetenz und Ansprache absolut sicher zu fühlen, in der Führung von MitarbeiterInnen jedoch noch blinde Flecken bei sich zu entdecken.

Gewaltfreie Kommunikation im Führungskontext hilft Ihnen, menschlich und gleichzeitig wirksam zu sein. (Anerkennung als Bildungsurlaub möglich.)

Anmeldung unter:
https://bf-bonn.de/index.php/de/bildungsurlaub-informationen/bildungsurlaub-kurse/event/38-kompetenz-im-beruf-kommunikation-bildungsurlaube/612-20b-292-den-fuehrungsalltag-souveraen-meistern-ein-fuehrungskraeftetraining-auf-basis-gewaltfreier-kommunikation

————————————————————————————————–

Herausgeber:
Hartke Unternehmensentwicklung GmbH
Dunlopstraße 9, 33689 Bielefeld
on: 05205 / 7290525 und Fax: 05205 / 7290527
http://www.ab-ins-kloster.de
© Copyright Anja Palitza und Olaf Hartke

 

Meine Ideen zur Rubrik „Sofort-Üben“:

Perfekte Lösungen:
Qualität, Sicherheit, Anerkennung

Quick-and-dirty-Lösungen:
Leichtigkeit, Zuverlässigkeit (in Bezug auf Termineinhaltung)

————————————————————————————-

Falls Sie bis hierher gelesen haben: Ist jetzt gar nicht so „dirty“, oder?
„Erfüllt nicht mein Bedürfnis nach Qualität!“, ruft mein innerer Kritiker.
„Er erscheint zumindest schon am Dienstag und nicht wieder am Wochenende!“, antwortet mein innerer Fürsprecher.
Letzterem schenke ich jetzt mein Gehör und bin für diese Woche ganz zufrieden damit.
Sie auch?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s