426/2020 Gewaltfreie Kommunikation beim Philosophen Epiktet

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

meine (Olaf) Morgenlektüre ist zurzeit der griechische Philosoph Epiktet und immer wieder bin ich überrascht, auch in den antiken Schriften von vor etwa 2.000 Jahren Ansätze und Überzeugungen zu entdecken, die ich auch in der Gewaltfreien Kommunikation sehe. Mehr dazu im Folgenden.

Herzliche Grüße aus Jena und Bielefeld

Anja Palitza & Olaf Hartke

PS: Wir haben in diesem Jahr wieder zwei Gruppen auf der Hohgant-Hütte (sh. unten). Wenn Sie kleine Gruppen mit viel Zeit füreinander und intensivem Austausch mögen, können Sie noch dabei sein.

Thema: Gewaltfreie Kommunikation beim Philosophen Epiktet

Zitat: „Merkwürdig: die Redner der Antike haben schon alles über unsereinen gewusst.“ (Walter Fürst)

Beispiel: Heute morgen las ich bei Epiktet (Lehrgespräche, 1.29/1-3):

„Die äußeren Umstände sind das Rohmaterial für unsere Entscheidungen. Im Zusammenspiel von Umstand und Entscheidung entwickelt sich das Gute oder Böse. Wie finden wir das Gute?

Doch nicht nur, indem wir staunend das Rohmaterial betrachten. Denn wenn unsere Urteile über das Rohmaterial geradlinig sind, dann treffen wir gute Entscheidungen. Aber wenn diese Urteile verworren sind, dann fällen wir schlechte Entscheidungen.“

Information: Gewaltfrei überarbeitet“ könnte es auch so klingen:

„Die äußeren Umstände sind das Rohmaterial für unsere Entscheidungen. Im Zusammenspiel des äußeren Umstandes und unserer Entscheidung dazu, entwickelt sich eine lebensdienliche  (bedürfnisorientierte) oder eine moralistische Haltung. Wie finden wir das Lebensdienliche?

Doch nicht, indem wir urteilend das Rohmaterial betrachten. Denn wenn uns unsere Bedürfnisse zum Rohmaterial bewusst sind, dann treffen wir lebensdienliche Entscheidungen. Aber wenn es bei Urteilen bleibt, dann fällen wir Entscheidungen auf moralistischer Grundlage.“

Wochenaufgabe: Halten Sie in den nächsten Tagen einmal inne, wenn Sie bemerken, dass Sie urteilende und moralistische Gedanken über das „Rohmaterial“ (Umstände, andere Menschen) haben. Legen Sie eine kurze Pause ein und fahnden Sie nach Ihren Bedürfnissen und auch nach denen der beteiligten Menschen. Das wird es wahrscheinlicher machen, dass Sie in Bezug auf das „Rohmaterial“ eine lebensdienliche Entscheidung treffen.

Aktuelles

Termine im Jahr 2020

http://www.ab-ins-kloster.de

25.01.2020 Vertiefungsseminar Gewaltfreie Kommunikation in Arnsberg 2 Tage – ausgebucht, Warteliste

08.02.2020 Einführungsseminar Gewaltfreie Kommunikation in Jena – 2 Tage
09.05.2020  Vertiefungsseminar Gewaltfreie Kommunikation in Jena – 2 Tage

Stärken Sie Ihre Paarbeziehung mit neuen verbindenden Erlebnissen auf der Hohgant-Hütte

Vom 24.-28.02.2020 exklusiv für Paare – Die Schneeschuhwanderung mit Paar-Themen im GFK-Seminar.

Kennen Sie diese Herausforderungen in der Partnerschaft?

  • Das „Schmetterlinge-im-Bauch-Gefühl“ geht innerhalb von 6-12 Monaten nach dem ersten „Verliebtsein“ verloren.
  • Die Partner entwickeln während ihrer Beziehung unterschiedliche Interessen und stellen die Weichen für veränderte Lebenswege.
  • Berufliche Veränderungen, eigene Kinder und möglicherweise noch Wohneigentum sorgen für neue Herausforderungen.
  • Zärtlichkeit und Sexualität bekommen für den Partner eine andere Bedeutung und einer von beiden „kommt zu kurz“.
  • Konflikte lassen sich nur noch schwer oder gar nicht mehr klären und belasten die Partnerschaft dauerhaft.
  • Im Spannungsfeld zwischen den Konfliktthemen und den veränderten persönlichen Interessen gelingt die Kommunikation nicht mehr wie früher und die Gespräche werden kürzer und schwieriger.

https://www.erfolgsschritte.de/seminare-trainings/m05_gewaltfrei_leben_hohgant_paare.php

————————————————————————————————

Wie gewohnt in 11-jähriger Tradition auf der Hohgant-Hütte

Das Leben lieben lernen – Gewaltfrei leben – Die Schneeschuhwanderung für Einzelpersonen und Paare mit allgemeinen Lebens-Themen im GFK-Seminar.

Zwei Dinge beschäftigen die meisten Menschen:

  • Wie kann ich sagen, was ich denke und mir gleichzeitig die Kooperation meines Gegenübers erhalten?
  • Wenn ich keinen Einfluss auf das Verhalten meines Gegenübers habe, wie kann es mir gelingen, mich selbst nicht zu ärgern?

29.02.-04.03.2020 auf der Hohganthütte bei Interlaken im Naturpark Berner Oberland

https://www.erfolgsschritte.de/seminare-trainings/m05_gewaltfrei_leben_hohgant.php

 

Herausgeber:
Hartke Unternehmensentwicklung GmbH
Dunlopstraße 9, 33689 Bielefeld
Fon: 05205 / 7290525 und Fax: 05205 / 7290527
http://www.ab-ins-kloster.de
© Copyright Anja Palitza und Olaf Hartke

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s